Arthrose – die Bremse im Gelenk

Wenn eine degenerative Veränderung der Gelenke zunehmend den Bewegungsablauf stört, heißt die Diagnose oftmals Arthrose.

 

Veränderungen können in jedem Gelenk entstehen. Dies betrifft auch dessen Weichteilgewebe und den Knochen, während sich der Gelenkknorpel immer mehr auflöst.

Auch aufgrund sogenannter Gelenkchips – das sind abgesplitterte Knochenfragmente mit Knorpelanteil – entstehen durch Druck und Reibung Schmerzen. Die fehlende Pufferung des Knorpels führt zu einer Gelenkentzündung, der darunter liegende Knochen wird angegriffen und wuchert.

Durch die veränderte Belastung an den Gelenkrändern entzündet sich zudem häufig die Synovialmembran, also die innere Schicht der Gelenkkapsel, welche die Gelenkschmiere bildet.

 

Die Diagnose

Für die Lokalisation von Lahmheiten ist häufig ein mehrtägiger Aufenthalt in einer Tierklinik erforderlich. Dabei wird das betroffene Gelenk mittels Leitungsanästhesie lokalisiert und mit Ultraschall sowie zum Teil auch durch Röntgen diagnostiziert.

 

Die Symptome

Mögliche Anzeichen für eine Arthrose sind Bewegungsstörungen mit unfreiem Gang, häufiger Wendeschmerz oder anfängliche Steifheit.
Die Tiere lahmen daher oftmals. Auffällig ist das sogenannte Einlaufen: Die Lahmheit verringert sich mit zunehmender Bewegung.

 

Die 5 Arten der Arthrose

Die erste Art tritt bei jungen Tieren in Gelenken mit hoher Beweglichkeit auf, vor allem in Karpal- oder Fesselgelenken. Meist geht der Veränderung eine akute Entzündung voraus. Betroffen sind vor allem Rennpferde.

Die zweite Art zieht stark belastete Gelenke mit geringerer Beweglichkeit in Mitleidenschaft. Vorrangig erkranken ältere Tiere, aber auch Turnierpferde.

Die dritte Art beschreibt die altersbedingte Gelenkknorpelveränderung, die man oftmals erst bei einer Sektion feststellt.

Zur vierten Art zählen Veränderungen, die durch vorherige Verletzungen wie zum Beispiel Frakturen ausgelöst werden.

Bei der fünften Art ist die Gelenkoberfläche der Patella aufgefasert. Die Entstehung ist bislang noch nicht genau geklärt.

 

Lesen Sie mehr über die wichtigsten Ausprägungen der Arthrose.