Gelenk- und Sehnenerkrankungen bei Pferden

Falsche oder schlecht sitzende Hufeisen begünstigen durch eine Fehlbelastung der Hufkapsel ebenfalls Sehnen- und Gelenkerkrankungen.

 

Zu den häufigsten schmerzhaften Einschränkungen des Bewegungsapparats gehören Erkrankungen und Läsionen der tiefen und oberflächlichen Beugesehnen an den Torsal- und Karpalgelenken. Ebenso häufig sind die Knorpelstruktur und der knöcherne Anteil des Gelenks betroffen.

Als Ursache für diese degenerativen Veränderungen kommen akute und nicht ausgeheilte Gelenkentzündungen ebenso wie Stoffwechselstörungen und eine Fehlstellung der Hufe in Frage.

Zudem sind haltungsbedingte Schäden oftmals der Auslöser für Sehnen- und Gelenkerkrankungen.
Beispiele hierfür sind:

  • schlechte und zu weiche Böden
  • falsches und zu schnelles Anreiten
  • fehlende Bewegung
  • mangelnde Pflege
  • falsche Ernährung
  • zu hohe Beanspruchung

Eine Gelenk- und Sehnenerkrankung schränkt nicht nur die Bewegungen Ihres Pferdes ein, sie kann auch sehr schmerzhaft sein. Was Sie dagegen tun können, erfahren Sie auf der nächsten Seite.